Forum AGCW

AGCW-DL Arbeitsgemeinschaft Telegrafie e.V.
Aktuelle Zeit: 18 Jul 2018, 09:28

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: EuCW-Bericht Dezember 2016
BeitragVerfasst: 20 Dez 2016, 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2014, 09:59
Beiträge: 57
Liebe Freunde der EUCW,

Der Präsident unseres Dachverbandes EUCW hat seinen halbjährlichen Bericht veröffentlicht und steht somit in der guten Tradition des legendären ON5ME, der stets sehr pünktlich die Pflicht erfüllt hatte, die EUCW-Vertreter über die aktuellen Geschehnisse in und um die EUCW zu unterrichten.
Leider ist der Bericht traditionsgemäß auf Englisch, so dass nicht jeder das Original lesen möchte.

Die Themen des aktuellen Berichts sind

* Das neue Projekt zur Betriebstechnik. Hier werden in verschiedenen Sprachen QSO-Beispiele aufgeführt, mehr oder weniger detailliert auch erklärt und kommentiert werden. Bisher ist der deutsche Text einer der ausführlichsten. Darin wird auch darauf eingegangen, wie man mit Op umgehen könnte, die mit einem PC CW senden und empfangen (CW/A1B-Betrieb). Die Bitte an alle ist, den deutschen Text durchzusehen und ggf. Vorschläge zur Verbesserung zu machen. Spricht einer von euch eine andere Muttersprache, zu der es noch keinen CW-QSO-Text gibt, bitte helft uns zur Erweiterung des Angebots der Sprachen. Es geht hier nicht darum, Textbausteine zu erstellen, damit man vorspiegeln kann, einer Sprache mächtig zu sein, die man gar nicht kennt, sondern es geht darum, landes- und sprachspezifisch betriebliche Hinweise zu geben, die der jeweiligen CW-Kultur entsprechen. Siehe eucw.org/op.html.

* Hinweise auf die neuen Bandpläne in R1 und R2, insbesondere im 80m CW-Bereich.

* Hinweis auf die Regeländerung der Freunschaftsaktivität unserer AGCW-DL

* Hinweise zu QRP und Bitte um Respekt vor denen im Bandplan definierten QRP-Frequenzen. Unser Präsident empfiehlt QRO-Stationen einen Bereich von +/-500 Hz zu meiden.

* Grüße zu Weihnachten und dem neuen Jahr.

Der englische Text kann eingesehen werden auf http://eucw.org/b/2016DEC.pdf

73/FF/HNY de ECM@AGCW


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EuCW-Bericht Dezember 2016
BeitragVerfasst: 22 Dez 2016, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02 Nov 2016, 00:35
Beiträge: 40
Wohnort: Freigericht
Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber CW per Rechner ...dann kann ich auch gleich RTTY machen. Es macht doch erst richtig Spaß wenn man selbst an einer Taste spielt. :mrgreen:

_________________
Wenn's Spaß macht isses gut!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EuCW-Bericht Dezember 2016
BeitragVerfasst: 26 Dez 2016, 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11 Jan 2014, 09:59
Beiträge: 57
Danke für die Antwort.

DL9FCQ hat geschrieben:
Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber CW per Rechner ...dann kann ich auch gleich RTTY machen. Es macht doch erst richtig Spaß wenn man selbst an einer Taste spielt. :mrgreen:


Das geht uns wohl fast allen so, das wirklich Gute an CW ist ja der Spaßfaktor. Keineswegs soll einem CW-kundigen Op angeraten werden, auf CW/A1B umzusteigen.

Aber wir haben auch alle irgendwann einmal angefangen. Für uns war es leichter, denn wir mussten ja noch eine CW-Prüfung machen. Aber heutige Anfänger müssen das nun einmal nicht mehr, und ihr Erstkontakt zu CW ist eben oft über ein Digiprogramm. Daher strengen wir uns eben an, diese OP auch so gut zu unterstützen, wie wir können.

Bitte lies unseren Text eucw.org/op/dl/a1b.html und sag uns, wie man den Text verbessern kann.

73/FF/HNY


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EuCW-Bericht Dezember 2016
BeitragVerfasst: 26 Dez 2016, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02 Nov 2016, 00:35
Beiträge: 40
Wohnort: Freigericht
Naja, im Prinzip hast du ja recht.
Besser ein Digital Telegraphist als gar keiner, aber ich bin auch gerne bereit Interessierten mal an der Taste Unterricht zu geben.
Es muss ja nich an einer Junkers Taste o.Ä. sein wie wir das damals lernen mussten.
Kann auch ruhig Unterricht am Paddle sein.
Habe früher mal Ausbildung gemacht im heimischen OV, oder auch mal auf DX Ped. in A7 für die Einheimischen in den damals noch ganz neuen Vereinsräumen in Doha.
Bild

Der Text ist soweit gut, ich finde die Bandbeschneidungen auch nicht gut, aber CW ist ja über alle Bänder durchgehend erlaubt und ist damit die einzige Betriebsart welche das darf. Es werden wohl auch leider immer weniger Telegraphisten, deswegen schrumpft wohl auch unsere "Spielwiese".
Schön finde ich es auf keinen Fall, da es für mich außer auf der OV-Freq. auf 70cm FM nichts anderes als CW gibt.
Microphone schliesse ich nur an wenn ich für Kids mal etwas Ausbildung unter DN2FFW mache.
Mich selbst wird niemand in SSB hören, oder in Digimodes, ich mag das überhaupt nicht.

Ich hatte von 1997 bis 2012 mit dem Amateurfunk aufgehört. Jetzt hat es mich schlimmer erwischt als früher, aber ich habe einen "direkten Vergleich" zu früher, während die meisten von Euch das Geschehen durch ständige Anwesenheit über Jahre nur schleichend mitbekommen haben.
Als ich 1997 aufgehört hatte kam ich in den Pile Ups trotz TL922 selten durch, da die Pile Up's wesentlich heftiger waren. Auch am anderen Ende von Pile Up's war es damals fast unmöglich Einzelne heraus zu hören. In Contesten gab es kaum ein Herz Platz auf den Bändern, meist war hier alles doppelt und dreifach belegt.
Heute findet man immer irgendwo Platz und mit etwas Geduld reicht ein Dipol mit 100Watt in CW bei durchschnittlichen Bedingungen für jeglichen DX aus.

Es kommt mir viel weniger vor als früher, viele in den OV's in DL sprechen nur noch über Funk als einmal die Kiste an zu schalten. Auch ist der Alters Durchschnitt seit damals ohne nennenswerten Nachwuchs erheblich gestiegen. Mir war damals schon klar als ich meinen letzten Lehrgang gestartet hatte das das die Zukunft sein muss.
Das hat auch kaum etwas mit dem dazu gekommenen Internet und Smartphones etc. zu tun. Wenn ich in Jugendgruppen nachfrage ist der Reiz für die Funkerei immer noch sehr groß.

Wenn ich dann auf der QRL in den Nachtschichten mal alleine hier im Main Kinzig Kreis und Rhein Main Gebiet nur den Relaisfunkern in ihren abendlichen/ nächtlichen Runden zuhöre: Die Jugend will ja nicht...Versicherungstechnisch bedenklich..interressiert keinen mehr.....
Und wenn etwas gemacht wird: Lötabende, Digimodes...

Mal das Bild im Kopf behalten für DL und auch die meisten Westeuropäischen Länder!

Jetzt schwenken wir mal nach Osteuropa, Russland etc.

DIE arbeiten vorbildlich mit ihrem Nachwuchs: Conteste, CW Betrieb, Wettbewerbe untereinander u.v.m.
Ich habe bis 1997 noch so gut wie gar keinen Jugendlichen aus diesen Ecken gearbeitet, heute sind da sehr viele auf KW unterwegs.

Wir legen uns irgendwie selbst zuviele Backsteine in den Weg und dabei lernt die Jugend wenn man sie motiviert den ganzen Kram durch die Hilfsmittel und das I-Net heutzutage nahezu selbstständig, die brauchen die ewigen Lehrgänge eigentlich kaum noch, das bremst oftmals viele in ihrem Enthusiasmus aus.
Warum Lötabende und Basteln (klar muss auch mal sein)? Die kommen zu uns wegen des Funkens, aber das ist das letzte was sie dann wirklich tun dürfen. Wen wundert es das dann die Meisten wieder verschwinden? Mich nicht.

Es gibt Ausbildungsrufzeichen!

Wenn ein Interessierter kommt, setzt ihn an eine KW Kiste und lasst ihn nach kurzer Anweisung machen.
Das Strahlen in den Augen wenn er mit ZS, USA oder JT gesprochen hat kann man ihm nicht mehr nehmen.

Einfach Jugendliche, oder auch Erwachsene Interessierte zu kleinen Gruppen zusammenfassen und im Wettbewerb gegen eine gleiche Gruppe im benachbarten OV (oder mehreren OV's) antreten lassen und sei es in einem großen Contest. Ein paar Pokale und Urkunden und das Feuer ist entfacht.
Ist dann der Ehrgeiz geweckt fragen die schon nach wie sie zu noch besseren Ergebnissen kommen können.
Dann kann man denen mit Antennentechnik und allem anderen auf die Sprünge helfen.

Und es macht echt Spaß...auch mit der heutigen Jugend.
Ich habe bis vor kuzem noch die Jugendfeuerwehr hier betreut und die sind wirklich einfach zu begeistern...

Wenn man durch sowas als Verband mit der Zeit wieder mehr Stimmen hat kann man auch wieder fordern.

Das sind so meine Beobachtungen und Ideen.
Ich arbeite zwar rund um die Uhr Schicht und habe nur alle 4 Wochen mal am Wochenende frei, aber ich helfe auch gerne.

Grüße,
Tom.

_________________
Wenn's Spaß macht isses gut!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Impressum