Forum AGCW

AGCW-DL Arbeitsgemeinschaft Telegrafie e.V.
Aktuelle Zeit: 22 Jun 2018, 06:26

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21 Jun 2016, 12:37 
Offline

Registriert: 30 Jun 2014, 07:07
Beiträge: 37
Tom,

wir sollten uns einig sein dass weder im DARC noch in der AGCW ein Meinungsbildungsprozess zu den Bandplanaenderungen stattgefunden hat. Und das obwohl doch heutzutage erstaunlich viel kommuniziert wird.

Da hilft auch kein drum herum reden. Lies dir meinen vorigen Beitrag in einem stillen Moment nochmals durch, und antworte - bitte - nicht darauf. Vielleicht hilft es ja fuer die Zukunft.

Viel Spass noch beim gemeinsamen Hobby.

Gerd.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21 Jun 2016, 19:36 
Offline

Registriert: 15 Jan 2014, 18:58
Beiträge: 19
Da redet also jemand von "Meinungsbildungsprozessen", wenn er knallhart und gegen jede Vernunft (und auch gegen jeden Anstand) persönliche Präferenzen durchsetzt. Solche Leute sind einfach untragbar. Hier bildet sich innerhalb des DARC eine Clique, die CW großen Schaden zugefügt hat und möglicherweise noch weiter großen Schaden zufügen wird.
Vorstand und Mitglieder der AGCW sollten nun sensibilisiert werden für die Thematik. Die Verantwortlichen müssen klar benannt werden und es müssen Maßnahmen her. Wer Bandpläne in Nacht- und Nebelaktionen auf Kosten einer großen Zahl von CW-Freunden rücksichtlos seinen eigenen Interessen unterordnet, der ist nicht tragbar. Der Bandplan der IARU-Region-1 besitzt wegen seines zweifelhaften Zustandekommens sowieso keinerlei Gültigkeit.
Wir sollten innerhalb der AGCW ein außerordentliches Mitgliedertreffen arrangieren, um Konsequenzen aus diesem Skandal, herbeigeführt auch von der DARC-Führung, in die Wege leiten zu können.
DL6ZB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22 Jun 2016, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25 Feb 2014, 10:48
Beiträge: 7
Wohnort: 53881 Euskirchen (JO30KO47JB)
Klingt so, als ob der Untergang des Abendlandes kurz bevor stünde. Wenn sich genug zusammen finden, kann man ja immerhin damit anfangen, eine Arche zu bauen.

Aber ich frage euch: Ist eure Meinung auch eine Mehrheitsmeinung? Auch AGCW-Mitglieder haben uns geschrieben, dass sie die Aufregung nicht nachvollziehen können. Warum auch? Weder waren die Vorschläge ein Schnellschuss noch hat es nach der Veröffentlichung im Januar 2016 Proteste gehagelt. Auch nicht nach der Inkraftsetzung. Durch die Veröffentlichung haben sich ja sogar einige am Meinungsbildungsprozess beteiligt. Auch Rolf Heine und andere hätten ihre Position dazu abgeben können. So, wie es ja andere getan haben. Aber haben sie nicht. Sich nicht beteiligen und anschließend sich hier zum Meinungsführer aufschwingen wollen. Ganz großes Kino!

Im übrigen vertritt der DARC die Interessen aller Funkamateure. Aber nicht alle können das erste Stück Kuchen haben oder auf der Autobahn links fahren. Deswegen gibt es politische Prozesse, die einen Interessenausgleich herbei schaffen. Das ist das echte Leben.

Aber auch, wenn der DARC nicht in Rom sitzt, manches hier erinnert doch schwer an folgende Szene:

https://www.youtube.com/watch?v=CNg0UNTsOYY

Viel Spaß beim gemeinsamen Hobby, wir können ja in Friedrichshafen uns gerne weiter austauschen.

73 Tom DF5JL #1780


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22 Jun 2016, 17:28 
Offline

Registriert: 15 Jan 2014, 18:58
Beiträge: 19
Es folgt die nächste Runde. Nicht in diesem Forum - auf anderer Bühne. Das wird Konsequenzen haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23 Jun 2016, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09 Jan 2014, 15:43
Beiträge: 222
Wohnort: Landkreis UE H23
Moin,

für den geneigten Leser / die geneigte Leserin > Etwas Lesestoff zur Meinungsbildung:
http://mailman.qth.net/pipermail/agcw/

Zum Thema:
http://mailman.qth.net/pipermail/agcw/2 ... hread.html

Auch interessant:
http://mailman.qth.net/pipermail/agcw/2 ... 04363.html

Just for Info.

_________________
73 de Michael, DF2OK
~ Sei wachsam auf dem Narrenschiff. ~ Viel Spaß mit Amateurfunk und Morsen auf den Bändern! Internet kann ja jeder... ~
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25 Jul 2016, 22:27 
Offline

Registriert: 12 Jan 2014, 15:07
Beiträge: 33
df5jl hat geschrieben:
Im übrigen vertritt der DARC die Interessen aller Funkamateure. Aber nicht alle können das erste Stück Kuchen haben oder auf der Autobahn links fahren. Deswegen gibt es politische Prozesse, die einen Interessenausgleich herbei schaffen. Das ist das echte Leben.


Tom, diesen Satz kann man noch so oft wiederholen, er wird einfach nicht richtiger... aber solange man an dieses Mantra glaubt, ist die Welt natürlich in Ordnung.

Der DARC spricht bestenfalls für seine Mitglieder.. und deren Anteil an Funkamteuren in DL nimmt hartnäckig seit Jahren ab... und selbst die stauen doch sehr oft, wenn sie von Ihrer Meinung durch Mitteilung von Oben erfahren.

Hiier mit einer Holschuld der Mitglieder (war doch alles Online... man muss nur danach lang genug suchen...) macht es sich sehr einfach.... wer wirklich eine Diskussion will, muss diese auch aktiv anstoßen.

Eines ist aber auch klar: Immer erst nach den Entscheidungen zu diskutieren kann nur als 'Meckern' bei denen ankommen, die als Funktionsträger aktiv und fleißig sind.

Wobei die AGCW nun auch nicht eben eine Meiungsbildungsmaschine ist ... mit de bekannten Folgen, dass irgendwann irgendwer gefragt wird, was er von einem zur Abstimmung anstehend Vorschlag hält und dann gar nicht anders kann, als nach seiner ganz eigenen Sicht ab zu stimmen... eine qualifizierte Gruppenmeinung wurde ja nie gebildet weil das ist mühsam und oft mit hoffentlich sachlichem Streit verbunden...

Auf der anderen Seite sind Bandpläne eben auch nur Empfehlungen, die sich in der Praxis bewähren müssen... und das erfordert ein hohes Maß an Akzeptanz bei den aktiven Stationen.

Wer CW erhalten will, sollte nicht länger auf den DARC setzen... und hoffen, dass die AGCW hier Mut zu einer eigenen Diskussion und der daraus erfolgten Meinungsbidung findet.. denn eines ist auch sicher: CW machen weniger als Phonie.. aber eben doch deutlich mehr als Digi Mods.

73 de Olaf / DL5YBZ

_________________
Olaf,JN48lw,hoffnugsloser UKW und Linux Fan, leider nur noch /p qrv..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26 Jul 2016, 08:28 
Offline

Registriert: 15 Jan 2014, 18:58
Beiträge: 19
Hallo.

Da bin ich ganz bei Olaf.
Der 80m-Bandplan hatte sich ganz ausgezeichnet über viele Jahre bewährt. Der Digimode-Bereich des 80m-Bandes ist die meiste Zeit faktisch leer. Es bestand überhaupt keine Notwendigkeit zur Änderung des Bandplans. Es war meiner Ansicht nach eine Idee des Digifunkreferenten aus dem HF-Referat, dem sich DK4VW unüberlegt nicht entgegenstellte. Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen.

OM Kamp, der ja erkennbar das Gespräch gar nicht will und auch nicht sucht (ich wurde von ihm auf Facebook nach anfänglicher Diskussion kurzerhand blockiert), agiert, wie ich das sehe, eher selbstherrlich, zu sehr unabgestimmt und möglicherweise sogar von persönlichen Motiven geleitet. Er meinte noch während der laufenden Diskussion, er wolle sich nicht "beleidigen" lassen und die Diskussion würde ihn aufregen. Niemand hatte OM Kamp beleidigt, denn ihm zu sagen, er hätte falsche Entscheidungen getroffen, ist natürlich ganz und gar nicht beleidigend, sondern Ausdruck von Besorgnis.

Ganz lustig wird es, wenn OM Kamp auf Facebook versucht, die Verantwortung in dieser Frage auf DK4VW abzuwälzen. Er ist als Digifunkreferent (den Begriff lehnt er ja ab) verantwortlich für das, was der Betriebsart CW angetan wurde. Doch darüber will er gar nicht erst diskutieren. So geht das nicht.

OM Kamp ist im HF-Referat des DARC nach meinem dafürhalten gar nicht mehr tragbar. Manche Funktionäre sind Ursache für den Vertrauensverlust einer großer Zahl von Funkamateuren. Der DARC-Vorstand scheint sich nicht äußern zu wollen. CW ist offenbar nicht wichtig, derzeit geht es darum, wie man den Mitgliedern mehr Geld aus der Tasche lockt.

Ich bin der Ansicht, das HF-Referat ist zum Club im Club geworden, das sich einer vernünftigen Kontrolle von außen entzieht. Über die Frage, ob Digimodes einen erweiterten Frequenzbereich benötigen, kann man sicherlich streiten. Auf 80m ist das definitiv jedenfalls nicht der Fall, denn dort besteht kein Bedarf.

Die Geschichte ist einfach erklärt. Der Software-Entwickler K1JT hat sich den Bandplan 80m angesehen, allerdings für die Region 2 gültig, und sich gesagt: da knalle ich jetzt die Default-Frequenz für JT-65 auf die 3576 kHz. Daß in der Region 1 da CW-Runden laufen, war dem Entwickler vermutlich unbekannt, wahrscheinlich wäre es ihm auch egal gewesen. Es ist ja Mode geworden, daß jeder, der irgendeine Digimode-Software ersinnt, für sich eine Spezialfrequenz beansprucht, siehe gerade wieder SIM31 auf 20m im CW-Bereich auf 14.067 kHz. Als sich dann auf 80m einige Digimode-Fanatiker mitten im CW-Bereich von CW gestört fühlten, trat OM Kamp auf den Plan mit der Idee, es den CW-Leuten zu zeigen - Bandplanänderung in einer Nacht- und Nebelaktion in die IARU eingebracht und bei lediglich 20 anwesenden Verbänden durchgedrückt. So geht das einfach nicht, das wird jeder einsehen.

Der Digifunkreferent des DARC ist meiner Meinung nach nun mit der von ihm heraufbeschworenen Situation völlig überfordert. Zudem ist fraglich, weshalb jemand, der Digimodes und Funktionstastenfunk so sehr bejubelt, im DARC für CW zuständig sein soll? Ich bin der Ansicht, wir brauchen im DARC endlich einen CW-Referenten. OM Kamp kann das nicht und er hat auch das Vertrauen einer ganzen Menge CW-Amateure verspielt. Aber OM Kamp ist tatsächlich nicht der einzige, der möglicheweise die ganz große Veränderung will: CW abschaffen, dafür die CW-Segmente öffnen für den Digifunk, ähnlich wie in den USA; wo es de facto keine geschützten CW-Bereich mehr gibt. Im Hintergrund wirken die "Grauen Eminenzen", die ja bekannt sind. Die AGCW ist heute die einzig noch verbliebene Vertretung der CW-Amateure, die auch etwas Gewicht und Argumente in die Diskussion einbringen könnte. Man muß diejenigen klar benennen, die geschützte CW-Segmente öffenen wollen für den Digifunk. Bereits heute argumentieren solche Leute, Digimodes wären ja CW, daher könne man ja gar keine Unterscheidung mehr vornehmen.

DK4VW muß man zugute halten, daß er die Bandsegment mit 200 Hz Bandbreite nach wie vor als für klassisches CW reserviert beschreibt. Wie lange das so noch sein wird, hängt davon ab, ob sich die CW-Amateure endlich richtig organisieren und ihre geschützten Bereiche verteidigen. Sonst kann es leicht passieren, daß künftig mitten in den geschützten CW-Bereichen jede Menge Digifunk läuft und der Telegrafie-Genuß auf der Strecke bleibt.

Und noch ein Wort an OM Kamp:
Wer als Funktionär im DARC tätig ist und wer dort Anträge an die IARU formuliert mit dem Ergebnis, daß eine Reihe von Funkamateuren, ja sogar die ganze Betriebsart CW von dieser Entscheidung betroffen sind, der muß auch mit der Diskussion leben. OM Kamp kann das nicht. Er sollte meiner Ansicht nach zurücktreten. Und wenn er selbst nicht dazu in der Lage ist, weil er möglicherweise am Sessel klebt, dann sollten nach meiner Ansicht jetzt Amateurrat und DARC-Vorstand kurzfristig die nötigen Entscheidungen fällen.

Leider ist die AGCW derzeit aufgrund von Schicksalsschlägen unseres Vorstands nicht vollumfänglich arbeitsfähig. Wir sollten schnellstmöglich Neuwahlen durchführen und Schwerpunkte der Vereinsarbeit setzen.

Ich habe jedenfalls kein Vertrauen in die Aktionen des HF-Referats, weil mir noch niemand aus dem HF-Referat die Entscheidungen hinsichtlich der Beschränkungen von CW glaubwürdig erläuterte. Was waren die Gründe für die Veränderungen auf 80m? Ein gestiegener Bedarf kann es ja nicht gewesen sein. Denn der ist augenscheinlich nicht da. Es muß also andere Gründe gegeben haben. Und weil das niemand erklärt, ja noch nicht einmal eine Diskussion darüber will, braucht man sich im HF-Referat des DARC über wachsenden Widerstand nun nicht wundern. Und das ist hier noch nicht das Ende der Diskussion, soviel ist sicher.

73 de DL6ZB


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26 Jul 2016, 14:31 
Offline

Registriert: 12 Jan 2014, 15:07
Beiträge: 33
Rolf,

ich kann Deinen Zorn über die immer wieder gezeigte 'Diskussionskultur' innerhalb des DARC sehr gut nachvollziehen, selbst auf Ebene des Amateurrates zeigt man sich regelmässig überrascht von nur mit Mühe durch Satzung und alte Beschlüsse gedeckte praktische Auslegungen..wobei ja derweil der Vorstand einen Teil seine Aufgabe darin sieht, den AR zu kontrollieren.

Unübersehbar ist: Der DARC wird gerade mit aller Macht auf Dienstleister in Sachen Amateurfunk umgebaut und wie immer lautet das Argument: Alles, was PC und Funk zusammenbringt, bringt neue Mitglieder.. gerne auch mal mit einer noch geschwind zu erfindenden neuen Einsteiger Liz. .. und für diese Zielgruppe ist CW wohl kaum der Grund, ins Hobby ein zu steigen.

Darum mach ich mir auch keine Hoffnung, innerhalb des DARCs etwas bewegen zu können... jüngste Beispiele aus dem Distrikt P zeigen mir, wie schwer es selbst mit einem großen Distrik im Rücken ist, auch nur kleine Änderungen in den Hinterzimmern zu bewirken.

Selbst ein andere Referent wäre am Ende auch nur einer, der die gleiche Richtung vertreten würde.. einfach weil es die vom Vorstand vorgebene ist.

Was man eben auch nicht vergessen darf: Der Bandplan ist auch von diversen anderen Verbänden abgenickt worden.

Es ist also weit mehr als nur ein Problem im Baunataler Dunstkreis.

Ich sehe nicht, wie man hier als AGCW in Gesprächen womöglich noch am Runden Tisch Amateurfunk etwas retten kann.

Aus meiner Sicht bleibt nur der Weg über die praktische Ablehnung des Bandplanes.. und das offensiv beworben und international (!) durch andere CW Gruppen unterstützt.

Amateurfunk findet noch immer auf den Bändern statt.. und nicht am grünen Tisch und man muss nicht jeden dort beschlossen Blödsinn mitmachen.

Was man aber auch nicht vergessen sollte: Das wäre nichts anders als eine offene Rebellion und wohl das Ende einer weiteren Zusammenarbeit DARC - AGCW über das absolut notwendige Mindesmass hinaus.. und ob das am Ende von den Mitgliedern der AGCW in großer Mehrheit mitgetragen würde, wage ich zu bezweifeln.

Aber alleine eine Mitgliederbefragung innerhalb der AGCW zu diesem Thema hätte schon erhebliche Signalwirkung ;)

73 de Olaf / DL5YBZ

_________________
Olaf,JN48lw,hoffnugsloser UKW und Linux Fan, leider nur noch /p qrv..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07 Nov 2016, 16:43 
Offline

Registriert: 15 Apr 2014, 07:57
Beiträge: 1
dl5ybz hat geschrieben:
Ich sehe nicht, wie man hier als AGCW in Gesprächen womöglich noch am Runden Tisch Amateurfunk etwas retten kann.


Hallo Olaf,

da das Thema gerade wieder aktuell wird (siehe AGCW Info).

Die AGCW Mitglieder könnten aus dem DARC austreten und damit vermeiden ihre Stimme im RTA zu neutralisieren.

Vielleicht schafft es die AGCW ja noch den DARC in der Mitgliederstärke zu überholen. So unwahrscheinlich scheint das nicht zu sein, wenn man sich die Entwicklung im DARC ansieht ;)

73
Karsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08 Nov 2016, 18:38 
Offline

Registriert: 12 Jan 2014, 15:07
Beiträge: 33
DL8LBK hat geschrieben:
Vielleicht schafft es die AGCW ja noch den DARC in der Mitgliederstärke zu überholen. So unwahrscheinlich scheint das nicht zu sein, wenn man sich die Entwicklung im DARC ansieht ;)


...und erst recht nicht, wenn man sich die steigenden Mitgliederzahlen der AGCW ansieht. ;) Rolfs sehr klare Stellungnahme kann man aber auch innerhalb des DARCs sehr gut kommunizieren, wenn es um den Bandplan geht kann man eigentlich nur einen Fehler machen: Nix dazu sagen... Es ist ja immer wieder die berühmte schweigende Mehrheit, in deren Sinne vorgegeben wird zu handeln.

Die aufkeimende Unidee, nur noch nach belegter max. Bandbreite und nicht mehr nach Betriebsart zu unterscheiden mag ja im Segment der CPU befeuerten Dekodierung durchaus Sinn ergeben, diese allerdings in Bereiche mit nicht CPU Funk auszudehnen, kann nur schief gehen, auch wenn es noch so schön auf dem Papier aussieht. Hier kann man gar nicht früh genug damit anfangen, gegen zu steuern.. nicht das es am Ende wieder heißt: Es hat doch niemand was dagegen gehabt... warum kommt ihr jetzt erst damit?

73 de Olaf

_________________
Olaf,JN48lw,hoffnugsloser UKW und Linux Fan, leider nur noch /p qrv..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Impressum