AGCW_DARC_Vereinbarung

Aktuelle Informationen und Neuigkeiten
Antworten
Benutzeravatar
DK7ZH
Beiträge: 130
Registriert: 08 Jan 2014, 19:01
Wohnort: Mandeln (JO40EU)
Kontaktdaten:

AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von DK7ZH » 26 Jul 2014, 10:56

Liebe Mitglieder,

zur Störsituation zwischen den Betriebsarten CW und Digimode gab es in Friedrichshafen während der Ham Radio einen Dialog zwischen der AGCW und dem HF- Referat des DARC. Das daraus erwachsene Protokoll ist auf unserer Website einsehbar und downloadbar. http://www.agcw.de/index.php/de/
Nachzulesen ist es ebenso auf der DARC- Website.
Wir bitten um Beachtung.

73 Wolfgang Borschel DK2DO
1. Vorsitzender AGCW
vy 73, Manfred DK7ZH, AGCW #1537

Benutzeravatar
df5jl
Beiträge: 7
Registriert: 25 Feb 2014, 10:48
Wohnort: 53881 Euskirchen (JO30KO47JB)
Kontaktdaten:

Re: AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von df5jl » 27 Jul 2014, 10:21

DK7ZH hat geschrieben:... Nachzulesen ist es ebenso auf der DARC- Website...
Ja, und zwar unter http://www.darc.de/referate/hf/aktuelles/.

73, Tom DF5JL

dl1dxl
Beiträge: 13
Registriert: 11 Jan 2014, 15:43

Re: AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von dl1dxl » 27 Jul 2014, 14:55

Kürzlich wurden an den DARC-Webseiten des HF-Referates Änderungen vorgenommen, die der Besonderheit der Betriebsart CW (A1A) Rechnung tragen, und es wurden Passagen entfernt, die mit dem IARU-Bandplan nicht konform waren. Falls das die Auswirkungen dieses Gespräches sind, dann war das ein sehr gutes Gespräch. Dieser Kontakt sollte unbedingt gepflegt werden.

73 Lothar, DL1DXL

dl5ybz
Beiträge: 33
Registriert: 12 Jan 2014, 15:07

Re: AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von dl5ybz » 09 Jan 2017, 14:35

ich grab jetzt mal den alten Thread aus 2014 wieder aus... einfach weil es oft hilft, Erwartung an einen 'Partner' und Umsetzung der Versprechen zu vergleichen...

-> Aktueller Link zur Vereinbarung aus 2014: http://www.agcw.de/download/AGCW_DARC_Vereinbarung.pdf

Und das, was Ende 2016 daraus geworden ist:
AGCW-Telegramm auf 80m
Frequenzwechsel. AGCW-Net.

Mit Inkrafttreten der neuen Bandpläne für die IARU Region 1 verlieren die CW-Amateure 10 kHz des geschützten Telegrafiebereichs im 80m-Amateurband.
Das über viele Jahrzehnte von CW-Amateuren rege genutzte Segment 3570-3580 kHz wurde auf Initiative des HF-Referats des DARC der Funkbetriebsart CW weggenommen. Seit nunmehr fast 70 Jahren wurden auf der Traditionsfrequenz 3573 kHz zunächst die Deutschlandrundsprüche, später dann das AGCW-Telegramm in Morsetelegrafie abgestrahlt. Damit geht nun eine Ära zu Ende.

Die AGCW-DL ist aufgrund ihrer Statuten zur Einhaltung der IARU-Bandpläne verpflichtet. Daher wird das Vorloggen zum AGCW-Net, das Telegramm und der ZAP-Verkehr am Montagabend ab ca. 17:40 Uhr UTC nicht mehr auf der traditionsreichen Frequenz 3573 kHz stattfinden, sondern künftig auf Beschluss des Vorstands der AGCW-DL auf 3563 kHz verlegt (+/- QRM).

Die fünf Leitstationen der AGCW-DL freuen sich auf eine rege Teilnahme aller Funkamateure und den vielen Zuhörern.

73, Rolf Heine
DL6ZB
1. Vorsitzender AGCW-DL e.V.
Mitglied des RTA
Leider setzt sich die Tendenz, Bandpläne nach Betriebsbandbreiten statt nach Betriebsarten zu organisieren immer weitere Anwendung.. und damit passiert genau dass, was in der Vereinbarung 2014 vermieden werden sollte: Semi automatische Stationen ohne menschliches Ohr am Empfänger und mit automatisierbaren 'QSOs' kollidieren mit Funkamateuren, die sich noch selbst um den Aufbau und die Abwicklung einer Funkverbindung kümmern möchten. Diesen ist es in der Regel wichtiger, eine freie Frequenz zu finden als eine bestimmte Frequenz gegen andere Nutzer als gesetzt durch zu setzen. Entsprechend einfach ist es, diese nach belieben in immer kleinere Bereiche zusammen zu treiben... und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis weitere 'Digitalkanäle' entstehen werden, zwischen denen dann vollautomatisiert gewechselt werden kann.

Spätesten dann könnte es schwer werden, die Satzung der AGCW in de aktuellen Version bestehen zu lassen.. denn da, wo die Umsetzung der IARU Empfehlungen den Bestand der Betriebsart CW gefährden, kommt es zu einem Zielkonflikt, den die Gründer der AGCW unmöglich vorhersehen konnten.

Noch gibt es ja IARU Fußnoten, die CW in allen nicht Baken Bereichen der Bänder ausdrücklich erlauben... schaun wir mal, wie lange noch....

Sich hier weiter auf den DARC zu verlassen, wäre - wie man wohl mehr als deutlich aktuell gesehen hat - sehr riskant. Es ist sehr gut, Vertreter des DARC bei Zeiten zu klaren Aussagen zu veranlassen... das das kein verlässliche Grundlage bildet, muss man leider auch erkennen.. aber es hilft, den Druck auf den DARC zu erhöhen, sich an seine eigenen Zusagen zu erinnern. Der DARC kann die AGCW jederzeit nach belieben und ohne erkennbare Mühe über den Runden Tisch Amateurfunk ziehen... was er aber nicht kann, ist die Information über diese Vorgänge zu unterdrücken.

73 de Olaf
Olaf,JN48lw,hoffnugsloser UKW und Linux Fan, leider nur noch /p qrv..

Benutzeravatar
DF2OK
Beiträge: 221
Registriert: 09 Jan 2014, 15:43
Wohnort: Landkreis UE H23
Kontaktdaten:

Re: AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von DF2OK » 12 Jan 2017, 21:38

(...) wurde auf Initiative des HF-Referats des DARC der Funkbetriebsart CW weggenommen.(...) 73, Rolf Heine
DL6ZB
Moin,

das ist sachlich nicht korrekt. Uns Funkamateuren wurde nichts weggenommen. Wir dürfen dort - wie übrigens in allen AFU-Bereichen - ganz legal CW-Betrieb durchführen. Nur nicht mehr exklusiv. DAS ist die Änderung. Nicht mehr und auch nicht weniger.
73 de Michael, DF2OK
~ Sei wachsam auf dem Narrenschiff. ~ Viel Spaß mit Amateurfunk und Morsen auf den Bändern! Internet kann ja jeder... ~
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

dl1dxl
Beiträge: 13
Registriert: 11 Jan 2014, 15:43

Re: AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von dl1dxl » 13 Jan 2017, 12:32

Moin Micha,

dass den Funkamateuren etwas weggenommen wurde, hat ja keiner geschrieben. Es geht um den Erhalt exklusiver CW-Bereiche. Auch wenn CW (fast) überall gemacht werden darf, heißt das noch lange nicht, dass es praktikabel ist, CW im Digimode-Bereich zu machen. Du kannst es ja mal versuchen, mit Deinem CW-QRP-Signal in den Digimode-Bereich zu ziehen. Der Erfolg dürfte nicht groß sein, schon weil die meisten CW-OPs ihre Partner in den CW-Bereichen suchen und dort erwarten und andererseits wirst Du schnell von den breiteren Digi-Signalen überbügelt.
Solltest Du Dich aber als Digimode-OP über diesen QRG-Zugewinn freuen, dann verstehe ich Deinen Beitrag hier.

73 Lothar, DL1DXL

Benutzeravatar
DF2OK
Beiträge: 221
Registriert: 09 Jan 2014, 15:43
Wohnort: Landkreis UE H23
Kontaktdaten:

Re: AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von DF2OK » 14 Jan 2017, 22:13

dl1dxl hat geschrieben:Moin Micha,

dass den Funkamateuren etwas weggenommen wurde, hat ja keiner geschrieben. Es geht um den Erhalt exklusiver CW-Bereiche. Auch wenn CW (fast) überall gemacht werden darf, heißt das noch lange nicht, dass es praktikabel ist, CW im Digimode-Bereich zu machen. Du kannst es ja mal versuchen, mit Deinem CW-QRP-Signal in den Digimode-Bereich zu ziehen. Der Erfolg dürfte nicht groß sein, schon weil die meisten CW-OPs ihre Partner in den CW-Bereichen suchen und dort erwarten und andererseits wirst Du schnell von den breiteren Digi-Signalen überbügelt.
Solltest Du Dich aber als Digimode-OP über diesen QRG-Zugewinn freuen, dann verstehe ich Deinen Beitrag hier.

73 Lothar, DL1DXL
Moin Lothar,

das, was dahinter steht und steckt ist mir klar, denn ich bin durchaus informiert. Mehr als so manchem lieb sein dürfte...
Was Rolf meint ist mir auch klar. Gleichwohl ist diese oben zu lesende Forumulierung sachlich nicht korrekt und suggeriert was falsches. Nur das - und nichts anderes - habe ich herausgestellt.

Und, am Rande notiert: Wer sich mit meinen Texten befasst und mich lange genug kennt, der weiss, das ich kein Bildschirmfunker war, bin bzw. sein werde.

Und ja, ich finde es bedauerlich, dass es so gekommen ist. Und nein, jammern hilft jetzt auch nicht mehr, sondern vielleicht in Zukunft ein wenig mehr beim DARC kümmern, ob Vereinbarungen eingehalten werden. Was offensichtlich versäumt worden ist. Schliesslich sollten die Entscheider in der AGCW nach dem Dilemma mit der damaligen CW-Umfrage schlauer geworden sein. Ist man wohl leider nicht. Dann darf man aber auch nicht sooo laut meckern.

Beruflich bleibe ich bei wesentlichen Entscheidungen auch 'dran und verlasse mich nicht blind auf Zusagen. "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser." Alte Weisheit, immer gültig.
73 de Michael, DF2OK
~ Sei wachsam auf dem Narrenschiff. ~ Viel Spaß mit Amateurfunk und Morsen auf den Bändern! Internet kann ja jeder... ~
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

dl5ybz
Beiträge: 33
Registriert: 12 Jan 2014, 15:07

Re: AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von dl5ybz » 19 Jan 2017, 00:03

DF2OK hat geschrieben: das ist sachlich nicht korrekt. Uns Funkamateuren wurde nichts weggenommen. Wir dürfen dort - wie übrigens in allen AFU-Bereichen - ganz legal CW-Betrieb durchführen. Nur nicht mehr exklusiv. DAS ist die Änderung. Nicht mehr und auch nicht weniger.
Mhm... also natürlich hat man nichts weggenommen .. man hat nur dafür gesorgt, dass in einem bestimmten Frequenzbereich eine bestimmte Nutzung mit bekannt verdrängendem Charakter zum bandplankonformen Mitnutzer wird.. Formal geht es hier um Verdrängen und nicht um Enteignen ;) .. und dass das Funktioniert sieht man ja an der Verlagerung des Rundspruchs... das dieses sehr mit der AGCW Satzung und dem IARU Bandplan begründet wird, ist natürlich formal auch nicht haltbar... eben weil es ja kein Verstoß gegen den IARU Bandplan wäre, dort CW an zu bieten..

Die simple praktische Wahrheit dahinter ist, dass händisches CW dauerhaft gegen halbautomatische digitale Stationen den kürzeren zieht und der flächendeckende Empfang des Rundspruches sehr stark eingeschränkt sein würde.

Man muss niemanden etwas wegnehmen.... es reicht völlig, den 'Lebenraum' so zu gestalten, dass der Jemand sich 'freiwillig' daraus zurückzieht... das ist deutlich perfider eine schlichte Enteignung.. kommt aber auf's gleiche raus... bis auf den Umstand, dass man keinen Ausgleich anbieten muss ;) ..

Rolfs klare Worte mögen formal angreifbar sein, treffen aber exakt den Punkt und nennen das Ergebnis. Und der Ansatz, das Band nach Bandbreite zu filetieren bedeutet praktisch in der Zielsetzung nichts anders, als dass CW und Digital in einem Segment landen sollen... mehr Digital geht somit im Schwerpunkt zu Lasten von CW und nicht etwa des gesamten Bandes.

Die Interessen des DARC sind wohl kaum beim Erhalt einer Betriebsart , die man nicht in einem Weekendseminar für Schnellentschlossene vermitteln kann, angesiedelt... also ist die AGCW sehr gut beraten, ihr eigener Fürsprecher zu sein statt darauf zu vertrauen, vom DARC ausreichend vertreten zu werden.

73 de Olaf
Olaf,JN48lw,hoffnugsloser UKW und Linux Fan, leider nur noch /p qrv..

Benutzeravatar
DF2OK
Beiträge: 221
Registriert: 09 Jan 2014, 15:43
Wohnort: Landkreis UE H23
Kontaktdaten:

Re: AGCW_DARC_Vereinbarung

Beitrag von DF2OK » 19 Jan 2017, 20:46

dl5ybz hat geschrieben:darauf zu vertrauen, vom DARC ausreichend vertreten zu werden.
Hallo Olaf,
das ist wohl wahr, leider.
73 de Michael, DF2OK
~ Sei wachsam auf dem Narrenschiff. ~ Viel Spaß mit Amateurfunk und Morsen auf den Bändern! Internet kann ja jeder... ~
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

Antworten