Ideen für die Jugendarbeit

Antworten
Benutzeravatar
dl9ebg
Beiträge: 20
Registriert: 22 Jan 2014, 21:19
Wohnort: Hamburg

Ideen für die Jugendarbeit

Beitrag von dl9ebg » 26 Jan 2014, 11:58

Auf der EUCW-Seite steht erfreulicherweise über die AGCW:
"Die AGCW-DL e.V. (kurz AGCW) ist einer der wichtigsten deutschen Telegrafieclubs. -...-
Besonders hat sich die AGCW der Jugendarbeit verschrieben."

Ich finde das super. In unserem OV haben wir eineJugendgruppe, mit der wir vorrangig basteln.
Welche Ideen gibts in unserem CW-Club für die Jugendarbeit?

Ich freue mich sehr über eure Anregungen.
Vy 73 aus Hamburg
Manuel
73!
Manuel, DL9EBG
Hamburg
AGCW #3677

df9iv

Re: Ideen für die Jugendarbeit

Beitrag von df9iv » 26 Jan 2014, 20:43

Hallo Manuel,

Vielleicht hat der eine oder andere der Kids ein Android Smartphone.

Das kostenlose app MorseMind bringt CW Zeichen in Audio und in Vibration, wenn man die "Bildgeschichten" kurz oder lang berührt.

Viel Spaß bei dieser "Erstbegegnung"!
hzl Gerd

Benutzeravatar
dl9ebg
Beiträge: 20
Registriert: 22 Jan 2014, 21:19
Wohnort: Hamburg

Re: Ideen für die Jugendarbeit

Beitrag von dl9ebg » 28 Jan 2014, 08:46

Hab's ausprobiert. Danke lbr Gerd. :) Vor allem die Zusatz-App scheint mir sinnvoll. (Wenn man mal von der rhythmisch völlig falschen "Lautierung" absieht. :roll: )
Aus der Beschreibung heraus kann die Idee entstehen, vor allem Agenten- und Detektivspiele mit Morsezeichen aufzupeppen.
Ich werde das mal im Team für unsere Jugendgruppe vorschlagen.
vy 73 aus Hamburg
Manuel
73!
Manuel, DL9EBG
Hamburg
AGCW #3677

DJ7MH
Beiträge: 8
Registriert: 09 Jan 2014, 15:29

Re: Ideen für die Jugendarbeit

Beitrag von DJ7MH » 08 Mai 2017, 21:09

Vielleicht hat der neue Presi ja eine Idee.
Über die Nachwuchsarbeit im Dachverband, hat er sich ja offen in den sozialen Medien
über deren Aktivität negativ ausgelassen.

Vielleicht macht er das ja im eigenen Club viel besser... lööl :lol:

Vielleicht ja auch nur heiße Luft....

73 de Mario / DJ7MH

df9ts
Beiträge: 37
Registriert: 30 Jun 2014, 07:07

Re: Ideen für die Jugendarbeit

Beitrag von df9ts » 09 Mai 2017, 13:48

Manuel,

ich fand als Jugendlicher Fuchsjagd spannend. Wir haben beim Empfängerbau, Senderbau und -Reparatur im OV "geholfen", waren dabei als die Füchse verteilt wurden - und haben entweder mitgemacht bei der Fuchsjagd oder bei der Ausrichtung geholfen. Oder vorher eine Probefuchsjagd gemacht um das Gelände und die Fuchs-Reichweite auszuprobieren.

Schnupper-Morsen ist da ja auch mit dabei, und MOE MOI MOS MOH war schnell verstanden.

73

Gerd.

DL6ZB
Beiträge: 19
Registriert: 15 Jan 2014, 18:58
Kontaktdaten:

Re: Ideen für die Jugendarbeit

Beitrag von DL6ZB » 11 Mai 2017, 14:51

Hallo Manuel,

"Jugendarbeit" ist in diesem Zusammenhang ein etwas fehlerhafter Begriff. Es geht um Nachwuchsarbeit, die allerdings unabhängig vom Alter ist. Bezüglich CW-Ausbildung scheint es einen gestiegenen Bedarf zu geben. Martin, DM4CW, und ich erarbeiten derzeit ein Konzept zur Nachwuchsarbeit. Die AGCW ist lokal und regional nicht gegliedert. Daher müssen wir jetzt erstmal sehen, wie wir Ausbildung und Förderung in diesem Umfeld organisieren können. Dazu haben wir uns etwas genauer angesehen, wie andere das machen. Eine spezielle Jugendarbeit kann die AGCW nicht leisten. Die wäre beim DARC und seinen Ortsverbänden vor Ort einfach besser aufgehoben. Wir haben uns als Ziel für die Umsetzung des Ausbildungskonzepts Mitte 2018 vorgenommen. Ohne Unterstützung aus der AGCW-Mitgliedschaft wird es aber kaum gehen. Wir suchen deshalb nach erfahrenden CW-Amateuren mit Ausbildungserfahrung für unser Vorhaben. In der AGCW dürfte es davon einige geben. Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass wir aufbauend auf die bereits früher gesammelten Erfahrungen mit CW-Ausbildung innerhalb eines Jahres eine konkrete Sache auf die Beine stellen werden.

73, Rolf
DL6ZB

dl5ybz
Beiträge: 33
Registriert: 12 Jan 2014, 15:07

Re: Ideen für die Jugendarbeit

Beitrag von dl5ybz » 13 Mai 2017, 11:16

Hallo Rolf,

gut zu lesen, dass an einem Konzept zur Nachwuchsarbeit gearbeitet wird, wobei ich allerdings das Gefühl nicht los werde, dass dieser Begriff auf reine CW-Ausbildung reduziert werden könnte. Manuels Anfrage ging ja sehr gezielt in Richtung Jugendarbeit, was wohl schlicht daran liegt, dass man Jugendliche für die Betriebart begeistern möchte. Das umfasst mehr als nur ein CW Kurs im OV ... hier geht es um Ansätze und Ideen, wie man Jugendliche überhaupt auf die Idee bringt, Zeit ins CW lernen zu investieren und natürlich auch darum, neben dem erlernen der Zeichen die Betriebstechnik zu vermitteln. CW lernen selbst ist heute dank diverser guter und sehr geduldiger jederzeit verfügbarer Automaten nicht mehr das Problem.

Und wenn es um das 'anfixen' geht, dann kommen wir nicht um eine zielgruppenorientierte Denkeweise drum rum.. hier geht es um Werbung und die funktioniert nun mal am besten, wenn CW genau die Lösung für ein gefühltes aktuelles Problem ist. So zieht das Argument 'QRV mit dem CW TRX zum Taschengeldpreis' ehe einen Schühler hinterm Ofen hervor als einen Endvierzieger ... den bekommt man vielleicht ehe mit dem leichten CW TRX für's Fluggepäck ;) ..

Vieles muss nicht neu erfunden werden.. es muss nur kompakt zusammengefasst und dargestellt werden... eine kompakte und aktuelle(!) Zusammenstellung von Links auf einer Webseite kann hier hilfreicher für Gruppen vor Ort sein, als die Vermittlung eines CW Lehrers. Die AGCW stellt einen reichen Pool an aktiven CWisten zur Verfügung, deren Wissen und Erfahrungen muss aktiv mit einbezogen werden.. wenn das nicht gelingt, läuft es auch im Bereich Nachwuchsarbeit wieder auf einen aktiven Referenten (an dem alles hängen bleibt) und sehr vielen sehr passiven 'Fördermitgliedern' raus..

Die AGCW muss nicht jeden CW Kurs vor Ort organisieren... aber sie kann überzeugende Argumentationen pro CW erarbeiten, bewährte Ideen zur Förderung von CW Aktivitäten sammeln, aufbereiten und zur Nachahmung aufbereitet darstellen sowie bewährtes Material gebündelt zusammenfassen. Heute ist es kein Problem, beliebig viel zu einem Thema im Internet zu finden... das Problem ist, aus diesem Überangebot das wirklich wichtige zu filtern.

Förderung von CW meint Anno 2017 nicht mehr das Geben von Fünfergruppen mit anschließendem Vorlesen ... es viel viel mehr um die Zeit VOR der ersten Übung (für CW begeistern und die Motivation für den Einstieg schaffen), begleitend zum Lernprozess einen Weg finden, die Leute bei der Stange zu halten ( Übungsrunden on Air, CW Hardware zum 'spielen', oder auch mal ein Vortrag etc....) und NACH den ersten QSOs im Bereich Betriebstechnik, Tipps und Tricks für den CWisten etc... wenn man es dann noch schafft, die jeweils aktiven Lerngruppen untereinander zu vernetzen und mit ein zu binden, kann man Erfolg fast nicht mehr vermeiden.

Der Ansatz, sich nur auf die reine Vermittlung von CW Geben und Hören zu beschränken, greift meiner Ansicht nach viel zu kurz.

(wobei mir völlig klar ist, das das nur mit mehr Ehrenamtspower geht und keinesfalls nur durch den Vorstand zu stemmen ist... )

73 de Olaf / DL5YBZ
Olaf,JN48lw,hoffnugsloser UKW und Linux Fan, leider nur noch /p qrv..

Antworten