Lokale CW-Runde

Antworten
DL7SAQ
Beiträge: 5
Registriert: 19 Jul 2014, 11:49

Lokale CW-Runde

Beitrag von DL7SAQ » 28 Sep 2014, 15:19

Hallo,
wir würden im OV gerne eine mehr oder weniger regelmäßige CW-Runde versuchen. Neben der Bandwahl ist die Frage, wie man so was aufziehen könnte: wie das AGCW-Montags-Net, oder reihum-Schwätzchen, oder Witze erzählen, oder? Hat jemand Ideen/Erfahrungen damit? Die Klartext-Fertigkeiten der interessierten Teilnehmer sind sehr unterschiedlich und reichen low level bis high level.

73, dl7saq
Christoph

df9ts
Beiträge: 37
Registriert: 30 Jun 2014, 07:07

Re: Lokale CW-Runde

Beitrag von df9ts » 05 Okt 2014, 13:18

Hallo Christoph,

hier werden CW Nets aufgelistet: http://fistsna.org/cwnet.html

Sind zwar alles US Netze, aber vielleicht ist das eine oder andere Net hier zu hoeren - einfach um mal zu schauen wie andere den Net Betrieb machen?

Gruss

Gerd.

Benutzeravatar
DF2OK
Beiträge: 221
Registriert: 09 Jan 2014, 15:43
Wohnort: Landkreis UE H23
Kontaktdaten:

Re: Lokale CW-Runde

Beitrag von DF2OK » 06 Okt 2014, 09:23

DL7SAQ hat geschrieben:Die Klartext-Fertigkeiten der interessierten Teilnehmer sind sehr unterschiedlich und reichen low level bis high level.
Hallo Christoph,

hier wird man sich - sollen alle beteiligt werden - auf die schwächste Station einstellen müssen. Aus der Praxis kann ich schreiben: bei entsprechender Übung wird sich das recht fix verbessern.

Vorhandene Runden in DL findest Du u.a. hier: http://www.qsl.net/dk5ke/qrg.html

Wie habe ich das QRS NET angefangen? Die Idee war via Mailingliste ganz fix und unkompliziert geboren worden. Der Termin stand schnell fest. Ich habe vorher nicht alles Mögliche gefragt und diskutiert, sondern einfach losglegt und die Werbetrommel gerührt.

Weil es wenigstens DL-weit laufen soll kam nur die Kurzwelle in Frage. Zudem haben wir Teilnehmer aus den Nachbarländern. KW hat sich in der Praxis bewährt.

Innerhalb eines OV sind die örtlichen Gegebenheiten entscheidend. Können sich (zumindest) die Interessierten ALLE auf UKW gegenseitig arbeiten? Kann die Zielgruppe CW in A1A auf UKW? Oder (nur/auch) F2A? Interface für FM-Geräte sind ja als Projekt durchaus fix gebaut.

Ist der Kreis (wie im LK Uelzen) mehr ein Flächenkreis und eine sichere UKW-Verbindung untereinander selbst mit Aussenantennen nicht gewährleistet, wird das beste KW-Band (Bodenwelle) gesucht werden müssen. Wiederum abhängig von den Antennenanlagen, die vorhanden sind bzw. sein werden. Auch hier (u.a. wegen des Antennenaufwandes) von 10m an abwärts probieren. Für 10m ist eine GP oder ein einfacher Dipol aus Alu-Rohren nicht riesig.

Wenn in den o.g. Punkten ein Konsens gefunden wird, wo ggf. nur wenige Interessierte was verändern müssen, dann legt Ihr den Zeitpunkt fest. Und los geht's. ;)

Wenn sich alle OP gegenseitig aufnehmen können, ist das gut. Es ist am Anfang sinnvoll, eine Traffic Manager (TM) zu haben, damit die Runde als solche überhaupt in Gang kommt. Später dann, wenn das Treffen Gewohnheit geworden ist, sollte das eher locker und nicht "typisch beamtendeutsch" geregelt werden.

Auch hier ein Link mit Hinweisen: http://www.qsl.net/dk5ke/telegrafie.html#runden

Im QRS NET gibt es immer TM, denn leider können sich nicht immer alle OP auf 80m gegenseitig gut aufnehmen. Somit wird nach der Sendung immer an den TM zurückgegeben, der dann - möglichst fair - die nächste Station zum Senden auffordert. Aber auch das kann selbst mit QRS recht zügig gehen. Wenn ich als TM anhand der Rapporte untereinander merke, dass sich alle gut verständigen können, liesse ich die Runde laufen.

Lbr Christoph, ich hoffe dass Dir die paar Zeilen helfen konnten. Im Grunde ist es einfach: Machen! 8-)
73 de Michael, DF2OK
~ Sei wachsam auf dem Narrenschiff. ~ Viel Spaß mit Amateurfunk und Morsen auf den Bändern! Internet kann ja jeder... ~
~ DARC ~ G-QRP-Club ~ DL-QRP-AG ~ AGCW ~ FISTS ~ QRPARCI ~ SKCC ~

Antworten