Forum AGCW

AGCW-DL Arbeitsgemeinschaft Telegrafie e.V.
Aktuelle Zeit: 25 Jun 2018, 16:46

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bereich Afu-Politik?
BeitragVerfasst: 22 Mär 2014, 22:14 
Offline

Registriert: 12 Jan 2014, 15:07
Beiträge: 33
Hallo rundrum...

ich weiss.. es ist ein heisses Eisen, etwas, was man ungerne anfasst und etwas, was ein Forum erheblich belasten kann, aber eben auch etwas, was für einen Verein, der mit am runden Tisch sitzt, dazu gehören sollte: Der Bereich AFU Politik

Der DARC hat sich ja gerade aufgemacht und in seiner Zielplanung 2025 den Alleinvertretungsanspruch für alle Funkamateuere als Ziel proglamiert.. etwas, was ich selbst aus meiner Erfahrung mit dem DARC als nicht unbedingt dem Amateurfunk zuträglich empfinde.

Aber das ist eben auch nur eine Einzelmeinung, zumdem eine, die sich noch nicht hat mit anderen Meinungen und Argumenten sich hat abstimmen können.

Daher einfach mal hier die Frage in den Raum gestellt: Braucht es einen Bereich hier im Forum zum Thema 'aktuelle Afu-Politik ' ?

Aus meiner Sicht ist die Antwort klar JA ... einfach schon deswegen, weil die AGCW am Runden Tisch Amateurfunk sitzt und auch Lobby Arbeit im weitesten Sinne macht (die aus meiner Sicht zwar speziel, aber dafür um so erfolgreicher ist). Zudem gebe ich zu bedenken, dass der DARC aktuell mal wieder an einer neuen Austrittswelle bastelt und es nicht schaden kann, die AGCW hier als mögliche alternative Interessenvertretung zu plazieren.

Mir ist jedenfalls der Amteurfunk zu wichtig, als ihn Baunatal zu 100% überlassen...

Dagegen spricht natürlich der unvermeidliche Sprengstoff, der in solchen Themen liegt... was eine echte Herausforderung für die Moderatoren darstellt, wird leider doch all zu schnell aus einer sachlichen Debatte ein persönlicher Angriff (was gar nicht geht).

Aber so zu tun, als gäbe es diesen Bereich 'Afu Politik' nicht, bedeutet langfristig eben auch, diesen Bereich ganz auf zu geben... und dafür ist er zu wichtig.

Darum die Frage an alle Mitleser: Brauchen wir Afu Politik hier im Form?

73 de Olaf / DL5YBZ

_________________
Olaf,JN48lw,hoffnugsloser UKW und Linux Fan, leider nur noch /p qrv..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bereich Afu-Politik?
BeitragVerfasst: 24 Mär 2014, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09 Mär 2014, 21:41
Beiträge: 26
Wohnort: Diepholz
Hallo Olaf,

ich bin zwar totales Greenhorn (warum gibts eigentlich keine CW Abkürzung dafür ? Bin ja noch längst kein OM im eigentlichen Sinn) :lol:
Wage aber mal eine Antwort:

Ich bin der AGCW beitgetreten weil ich drei Dinge wichtig finde:
1. Wir schließen uns zusammen weil uns das Hobby verbindet
2. Ich bekomme Hilfe und Tipps (die ich bekommen habe und hoffentlich mal weitergeben kann)
3. Unser Zusammenschluß macht uns stärker; Die AGCW ist unsere Lobby !

Bei aller Kritik am DARC (dem ich auch angehöre): Da erwarte ich das Gleiche !

Je stärker wir sind - desto besser. So lassen sich Interessen durchsetzten ! Wenn jeder einzeln "kämpfen" müsste, wäre es vertane Mühe.

AFu "Politik" ist deshalb notwendig - wir müssen ja wissen was WIR wollen.

Ich denke, dass es unbestritten ist, dass wir unsere Frequenzen halten wollen und weitere Menschen für das Hobby CW gewinnen wollen.
Das wird unser Vorstand sicherlich am RTA auch so vertreten.

Kann eine solche Debatte "heikel" werden ?

Ja !

Ich z.B. habe gerade (mit 51) die E-Lizenz gemacht und lerne nun CW -was mich begeistert...aber auch dauert.
Ich würde nun -wenn ichs dann kann- auch gern auf das 40 Meter Band (QRP). Darf es aber nicht - auch nicht mit 5 Watt.
Das wäre mein Interesse ! (Weil mir die Zeit fehlt CW und für die A zu lernen)

Andere würden sagen: Mach die A und wir sehen weiter...

Aber !

Ein Forum ist immer von den Teilnehmern abhängig !
Man kann viele Fragen erörtern und diskutieren solange ALLE sachlich bleiben und versuchen den jeweils anderen zu verstehen.

Da wir ein geschlossenes Forum haben würde ich sagen: Glück Auf ! Warum nicht.
Schliesslich könnten wir die "politischen" Themen auch einfach in irgendeine Rubrik schieben !

Also: Solange es um die Sache geht - warum nicht

Schon wieder ein ABER:

Ich lerne (lieber) CW ...und ihr alle solltet die Bänder beleben !! :-))
Brauche ja demnächst jeden, der sich mein "Gestammel" anhören "mag" :D :D :D

und noch eins: SOVIEL wollte ich gar nicht schreiben...seht`s mir nach ! :roll: :roll:

73 Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bereich Afu-Politik?
BeitragVerfasst: 24 Mär 2014, 21:09 
Hi tezame,
ich bin auch der Meinung, dass wir uns einmischen in die AFU-Politik.
Morsen ist und bleibt die Koenigsdisziplin und sollte viel mehr gefoerdert werden.
Leider geht der DARC Wege, die nicht gerade positiv sind fuer uns Morsefreunde

Das gabze Digi-Zeug finde ich nicht so gut. und ein Computer passt in meine Funkecke nicht mehr hin.
bin zwar nog in het ziekenhuis. sobald ich wieder himme bin schreibe ich mehr
73 de mary


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bereich Afu-Politik?
BeitragVerfasst: 26 Mär 2014, 20:50 
Offline

Registriert: 12 Jan 2014, 15:07
Beiträge: 33
@Roland.
Deine genannten 3 Punkte kann ich nur unterschreiben, gehöre nun wirklich nicht zu denen, die CW problemlos und über Stunden jehnseits der Tempo 200 Marke betreiben, ja, ich muss mich nach längeren Pausen immer wieder bös quälen, bis ich mich wenigstens wieder für ein Standard QSO fit fühle.. aber eben genau dieses Standard QSO mit QRP und einer Krokoklemme am Fallrohr der Regenrinne geht eigentlich nur in CW .. CW ist somit für mich wirklich einer der letzten Optionen, überhaupt noch Amateurfunkbetrieb unter der Woche ausüben zu können.. mehr geht schlicht nicht mehr... und das ist eben auch eine Folge der letzten 25 Jahren Lobby Arbeit oder eben auch nicht Lobbyarbeit.

Selbst bei dem von mir geliebten UKW Betrieb kann man derweil sogar den /P Betrieb vergessen.. da ist man derweil halb illegal als vorübergehend ortsfeste Station in einer Grauzone ohne Selbsterklärung unterwegs..

Old Man ist man wohl dann, wenn man von solchen Zuständen graue Haare bekommen hat ;) .. von da her, sei froh, wenn es bei Dir noch nicht so weit ist.

DO4DH hat geschrieben:
Je stärker wir sind - desto besser. So lassen sich Interessen durchsetzten ! Wenn jeder einzeln "kämpfen" müsste, wäre es vertane Mühe.

Hier muss ich Dir allerdings widersprechen: Jeder einzelne MUSS kämpfen.. da wo er kann und wo er steht... ansonsten geht der Afu Dienst gnadenlos den Bach runter. Die gerade mal wieder vom DARC so forcierte Idee: 'Mitglieder zahlen mehr für bessere Lobbyarbeit' kann nicht funktionieren, ruft man die ins Gedächnis, gegen wen die Lobbyarbeit zu leisten ist.

Gegen handfeste wirtschaftliche Industrieinderessen hilft kein Taschengeld Beitrag von ein paar 10tausend Mitgliedern... egal ob es 72 oder 100 Euro sind... durch die 'Fordertür' geht da rein gar nichts..

Bislang ist ja noch einiges über den 'kleinen Dienstweg' noch mit Mühe abgeschwächt worden.. aber auch hier bröckelt es an allen Ecken und Enden.. (Stichwort VFDB..)

Hier darauf zu hoffen, dass es 'die da oben' schon richten werden, funktioniert einfach nicht mehr..

Aber Du hast natürlich Recht... als Einzelner kann man da nix machen.. außer gemeinsam mit anderen Einzelnen aktiv zu werden :) Und das klappt eben dann am besten, wenn Plattformen für die Entwickung von Ideen und Konzepten zur Verfügung stehen. Im Zweifel können ein paar Hundert dann doch schon Aufmerksamkeit und Öffentlichkeit schaffen.. und das sind die Waffen, mit denen man gegen die Wirtschaftslobby an gehen kann.. Motto: Wir sind die Guten :)

Dieses Feld möchte ich nicht dem DARC alleine überlassen.. wie schnell da mal eine 'Randbetriebsart' Federn lässt, ist bekannt.. und wie schwer sich der DARC tut, Impulse von seinen Mitgliedern um zu setzen auch.

Die AGCW sitzt am Runden Tisch und vertritt da eine Meinung.. aber auch außerhalb des RTA steht die AGCW für etwas.. Spass und Freude an CW .. ebenso wie für die Forderung, entsprechend CW in den Bandplänen zu erhalten. Doch wie kann man das sicher stellen? Hier setzt dann schon ein spannende Diskussion ein... und vielleicht steht am Ende so einer Diskussion dann auch einen gemeinsame Aktion von vielen einzelnen.. statt von nur eine Statement eines Funktionsträgers.

Der DARC hat die nette Tendenz, viel im sehr kleinen Kreis aus zu brüten und dann die Welt mit den Ergebnissen überfallartig zu beglücken.. da ist es dann auch gut, wenn man als AGCW eine von der Mehrheit der Mitglieder legitimierte Meinung / Richtung vertreten kann. Und umgekehrt können alle AGCW Mitglieder auch dann diese Richtung verbreiten und bewerben.

Nur muss dazu diese Position erst einmal herausgearbeite werden. (was sehr mühsam sein kann.. )

Im DARC gibt es dazu ja im Moment einen sehr spannend Versuch im Distrikt P .. offene Diskussion, Meinungsabfrage in den OVs, ordentliche, neurtrale Informationen von der DV.. (wen es interesssiert siehe DARC Seiten Distrik P) Für mich einer der besten Ansätze seit langem..

@Mary

Erst einmal 'GUTE BESSERUNG!' und meinen ganz herzlichen Dank für Deine Rückmeldung aus dem Krankenhaus! (Genau diese Art von Einsatz und Begeisterung ist das Kapital, ,mit dem man wuchern kann!)
Bin dem Digitalen Kram nicht mal so abgeneigt... aber mir geht es fast wie Dir, Mary: Zwar passt der kleine Netbook noch grad so auf den Schreibtisch des Shacks.. aber wenn ich das Mstding einschalte, gibt es gleich 10 dB mehr QRM... einfach weil die Antenne keine 50 cm weiter weg ist.. da lässt man dann sehr schnell wieder die Finger vom digitalen Teufelszeug und greift wieder zur Taste.. weil... das geht immer :) Ich muss zugeben: Meteorscatter auf 2m mach ich auch mit dem PC.... WSPR ist eine geniale Betreibsart... aber nichts macht mir mehr Spass, als irgendein CW Signal mit den eigenen Ohren aus dem Rauschen zu fischen... und nichts ist frustierender, als so ein Signal nicht im Rauschen sondern im Störnebel irgendeiner 'modernen' Technik zu verlieren..

Ja.. auch das ist AFU Politik: Begeisterung weiter tragen... :)

73 de Olaf / DL5YBZ

_________________
Olaf,JN48lw,hoffnugsloser UKW und Linux Fan, leider nur noch /p qrv..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bereich Afu-Politik?
BeitragVerfasst: 29 Mär 2014, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09 Mär 2014, 21:41
Beiträge: 26
Wohnort: Diepholz
Moin Olaf,

meinen von Dir zitierten Satz hast Du etwas falsch verstanden.
Es geht nicht darum anderen "den Hut aufzusetzten" und abzuwarten, es geht darum, dass viele OP gemeisam etwas tun.

Von daher sind wir gleicher Meinung ! :D

73
Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Impressum